Viel, sehr viel und noch mehr

Lila Polster 098-cManches hat man gar nicht, von anderen Dingen steht ein wenig zur Verfügung und wiederum anderes häuft sich regelrecht. Sie rätseln, was ich damit meine? Heute geht es um französische Wörter und Wendungen, die mit ungenau definierten, aber größeren Mengen zu tun haben.

„Viel, sehr viel und noch mehr“ weiterlesen

Wenn einer eine Reise tut …

Kurpark in Bad Hersfeld
Kurpark in Bad Hersfeld

dann kann er was erzählen, doch nicht immer ist das Erlebte von Interesse für die Allgemeinheit. Der diesjährige Aufenthalt in Bad Hersfeld war allerdings wieder so vielfältig, dass ich Sie daran teilhaben lassen möchte. Kommen Sie mit auf die Reise? Los geht’s!

„Wenn einer eine Reise tut …“ weiterlesen

Unübersetzbare Wörter? Kein Problem für den Profi!

Briefkasten 2Wo der Laie denkt, man brauche ja nur in einem Wörterbuch nachzuschlagen oder ein automatisches Übersetzungsprogramm zu bemühen, weiß der Profi-Übersetzer: Wörter und Wendungen lassen sich nicht  immer 1:1 übersetzen. Außerdem hat jeder Übersetzer seine … „Spezialwörter“, denen er am liebsten nicht begegnet.

„Unübersetzbare Wörter? Kein Problem für den Profi!“ weiterlesen

Hardecksiedlung: das Karlsruher Idyll

Schon Ende 1932 wurden die ersten Holzhäuser in der Karlsruher Hardecksiedlung bezogen. (Foto: Falkenberg-Chronik)
Schon Ende 1932 wurden die ersten Holzhäuser in der Karlsruher Hardecksiedlung bezogen. (Foto: Falkenberg-Chronik)

Wohnen im stadtzentrumnahen Grünen, wo Kinder unbehelligt auf der Straße spielen können, wo (fast) jeder jeden kennt, wo in den Gärten noch ordentliche Mengen Obst und Gemüse geerntet werden – gibt es das? Ja, das ist die Karlsruher Hardecksiedlung. Begleiten Sie mich auf eine geschichtliche Entdeckungstour …

„Hardecksiedlung: das Karlsruher Idyll“ weiterlesen

Strahlende Augen

(v.l.): Roland Lenz, Gabriele Schirrmeister, Leiterin des Seniorenzentrums Stephanienstift der AWO Karlsruhe gemeinnützigen GmbH, Edeltraud Gog, Dieter Kursa, Elfriede Christ und Giselle Chaumien

Was haben Senioren in einem Wohn- und Pflegestift, Dutzende Wollknäuel und strahlende Augen gemeinsam? Kniedecken, die gestrickt oder gehäkelt wurden, um diesen Senioren eine Freude zu bereiten.

„Strahlende Augen“ weiterlesen

Ventil für Unruhe bei Demenzkranken: Twiddle Muffs

twiddle muffUnruhe und rastloses Umherwandern sind für Demenz-Kranke typisch. Auch die Hände sind ständig in Bewegung. Eine Möglichkeit, diese Unruhe zu kanalisieren, stellen sog. Twiddle Muffs oder Sensorik-Teile dar.

English version by Heather McCrae here. Thank you, Heather.

„Ventil für Unruhe bei Demenzkranken: Twiddle Muffs“ weiterlesen